Online Forex Trading mit Trendlinien

Es gibt zahlreiche Werkzeuge, die das Online Forex Trading vereinfachen und veranschaulichen. Eines der wichtigsten Tools sind die Trendlinien. Sie verbinden Hoch und Tiefs eines Trends, somit wird die jeweilige Markrichtung optisch dargelegt. Dabei sind ihre Funktionen klar definiert. Bei einem Abwärtstrend ist eine Trendlinie eine Unterstützung, hingegen bei einem Aufwärtstrend ein Widerstand. Somit gelten sie als wichtigstes Werkzeug in der technischen Analyse. Doch nicht nur zum Veranschaulichen der Markrichtung können Trendlinien dienen, sondern ebenso dann, wenn ein Trade zu Ende ist.
Dann gibt es noch Trendkanäle, die entstehen, wenn möglichst zwei parallel laufende Linien, jedoch in verschieden Abständen, eingezeichnet werden. Kommt ein enger Trendkanal zustande umfasst dieser eine kurzfristige Bewegung im Kurs, ein breiter Trendkanal allerdings zeigt eine langfristige Kursregung. Das Thema Trendlinien ist komplex und vor allem Meinungen zur Menge der Linien sehr weit auseinander. Jedoch kann man sagen, dass eine gewisse Erfahrung ein Gefühl für die richtige Anzahl der Trendlinien in der technischen Analyse bringt. Vorteil der Trendlinien liegt vor allem darin, dass sie sowohl bei Devisen, Aktien wie auch bei Wertpapieren angewendet werden kann. Für alle, die erst mit dem Forex Trading begonnen haben, sollten Anfangs Erfahrungen sammeln. Es Empfiehlt sich die bereits integrierten Tools der Trendlinie, die von Brokern angeboten werden, zusätzlich mit einem Handbuch zu nutzen und erst einmal zu testen, bis man das Gefühl für Trendlinien bekommt. Dabei sollte man die Wirtschaftsnachrichten nie aus den Augen lassen.

Gastbeitrag von Paul N., Forex-Aktuell.de – Forex Broker Vergleich Portal

2 Kommentare

  1. […] http://www.blogfinanzen.d...-trading-mit-trendlinien/ Es Empfiehlt sich die bereits integrierten Tools der Trendlinie, die von Brokern angeboten werden, zusätzlich mit einem Handbuch zu nutzen und erst einmal zu testen, bis man das Gefühl für Trendlinien bekommt. … […]

  2. Den letzten Satz kann ich nur unterstreichen. Ohne eine kontinuierliche Betrachtung der Marktentwicklungen nützen die besten Trendlinien nichts.

Kommentare sind geschlossen.