Wie können Privatanleger in den deutschen Mittelstand investieren & sich hohe Renditen sichern?

Im vergangenen Jahr hat sich einiges in der deutschen FinTech Szene getan, welche den traditionellen Finanzdienstleistungen deutscher Banken Konkurrenz macht. Mit der Anwendung moderner Technologien haben sich viele neue Finanzdienstleistungen am Markt durchgesetzt, die vor allem dem Privatanleger bessere Aussichten auf höhere Renditen versprechen.

Den Anlegern wird es möglich, ohne Bankberater als Mittelsmann direkt online ihr Geld anzulegen und anstatt einer Finanzberatung die notwendigen Informationen ebenfalls online abzurufen. Weiter vereinfacht wird dieser Prozess durch die rasante Verbreitung moderner Kommunikationsgeräte, wie Smartphones, Laptops und Tablets mit permanentem Internetzugang an jedem Ort und zu jeder Tageszeit.

Viele junge Unternehmen haben ihre Nische bereits erfolgreich besetzt: So gibt es z.B im Bereich Crowdfunding Unternehmen wie (Zencap), die es Privatanlegern ermöglichen, in deutsche Mittelstandsunternehmen zu investieren und mögliche Renditen zwischen 3,99 – 12,48% zu erhalten.

Was ist Crowdfunding, -investing & -lending?
Crowdfunding setzt sich aus den beiden Begriffen „Crowd“ und „Funding“ zusammen. Dabei meint „Crowd“ eine Gruppe von vielen Individuen, die sich für den gemeinsamen Zweck zusammenschließt: hier das „Funding“ – z.B eines Projekts. In anderen Worten, es wird also das finanzielle Potenzial der Vielen genutzt, um ein Projekt zu realisieren. Mehr zu einer ausführlichen Definition gibt es hier.

Die Abgrenzung zu den Begriffen Crowdlending und Crowdinvesting ist wie folgt:
Crowdinvesting hingegen meint die Investition der Vielen in Form von Beteiligungen. Hier ist jedoch die Gegenleistung abhängig davon, wie erfolgreich das Unternehmen in Zukunft ist und damit eher als eine variable Form der Gegenleistung zu sehen.

Crowdlending beschreibt die Art von Crowdfunding, bei welcher eine zumeist monetäre Gegenleistung fest vereinbart ist und diese zu einem bestimmten Zeitpunkt verzinst zurückgezahlt wird.

Das Konzept des Crowdlending sowie sein Geschäftsmodell, den Screeningprozess und mehr erklärt Zencaps Geschäftsführer Dr. Christian Grobe dem Startup Radio im Interview).

Crowdlending Plattform Zencap

Quelle: Zencap

Wie kann man Anleger werden? Was ist zu beachten?
Die Crowdlending Plattformen erlauben eine einfache online Anmeldung. Nachdem der Kunde seinen Namen, die E-Mail Adresse und ein Passwort gesetzt hat, sowie die E-Mail Adresse bestätigt hat, kann er sofort alle offenen Kreditprojekte einsehen und sein persönliches Portfolio erstellen.

Welches Risiko hat der Anleger zu erwarten? Laut Dr. Christian Grobe schaffen es nur um die 20% aller sich für einen Kredit bewerbenden Unternehmen auf die Plattform. Um weiter das Ausfallrisiko für seine Kunden zu minimieren, erlaubt Zencap nach der Anmeldung beispielsweise die Einsicht in ganze Firmenprofile mit einer ausführlichen Übersicht der Finanzkennzahlen der letzten 2-3 Jahre sowie Angaben zur Bonität des Unternehmens in welches der Privatanleger zu investieren erwägt. So können Anleger sich zunächst über das Unternehmen informieren, bevor sie eine Investitionsentscheidung treffen. Neben der strengen Bonitätsprüfung durch Finanzexperten arbeitet Zencap mit den Daten der Schufa und der CREFO.

Registrierte Nutzer verwalten ihre Investitionen im Anleger-Dashboard und können hier ihre Daten zum investierten Kapital, den Zinsen und der jährlichen Nettorendite überblicken. Die monatlich erhaltenen Erträge können im Dashboard direkt wieder investiert werden.

Die Plattform ist auch für erste Anläufe als Privatanleger geeignet, da man schon ab einem Betrag von 100,- € investieren kann. Für erfahrene Investoren, die höhere (ab 10.000 €) Beträge anlegen möchten, gibt es die Option einen Premium-Account zu eröffnen.

Welche Rendite ist zu erwarten, wie hoch ist das Risiko?
Im Anlagengeschäft bleibt immer ein gewisses Risiko. Die Faustregel lautet: Je höher die Rendite, desto höher das Risiko eventuell einen Verlust einstreichen zu müssen. Bei Investitionen in Unternehmenskredite kann es dazu kommen, dass ein Unternehmen insolvent wird und der Kredit somit nicht zurückgezahlt werden kann. Durch die Bonitätsprüfung und anderen Expertenchecks werden solche Risiken minimiert. Zudem haftet der Kreditnehmer mit seinem Privatvermögen. Der Privatanleger sollte ein diversifiziertes Portfolio führen, um zusätzlich das Ausfallrisiko zu minimieren.

Die Crowdlending Plattform Zencap wirbt mit Renditen zwischen 3,99% und 12,48% – je nachdem wie risikoreich der Anleger sein Portfolio gestaltet, fällt auch die Rendite eher hoch oder eher niedrig aus.

Fazit
Privatanleger sollten ihr klassisch konservatives Anlageverhalten überdenken und auch neue Investitionsformen annehmen. Zencap bietet mit der Option ab 100,- € zu investieren für jeden Privatanleger die Möglichkeit diese Alternative auszuprobieren. In den USA und UK ist diese Form der Geldanlage bereits weit verbreitet und die dort ansässigen Crowdlending-Plattformen verzeichnen exponentielles Wachstum. Es bleibt abzuwarten ob sich dieser Trend in Deutschland fortsetzen wird – bis jetzt sehen die Voraussetzungen gut aus.

5 Kommentare

  1. Sabrina sagt:

    Es ist echt schwer sich für eine Anlage zu entscheiden es klingen sehr viele wirklich toll.

  2. Michi sagt:

    Das klingt alles sehr interessant und vielversprechend, es bleibt aber das Ausfallsrisiko doch bestehen, sollte ein Kreditnehmer plötzlich in Zahlungsschwierigkeiten kommen. Vielleicht könnte man dieses Risiko versichern.

  3. Guter Beitrag! Ich bin bei dir, dass man sich von seinem konservativen Anlageverhalten löst und versucht sich nicht vom Risiko abschrecken zu lassen, das zweifelsohne auch vorhanden ist, wenn man sein Geld den Banken anvertraut!

  4. Wie alle Investmentstrategien ist das hier natürlich auch nicht risikofrei, aber ich finde es extrem spannend das jetzt auch die Mittelschicht immer mehr die Möglichkeit hat zu investieren
    .

  5. eOmi sagt:

    Ein sehr informativer Artikel mit ganz wichtigen Informationen und Tipps. Das wird dem ein oder anderen sicherlich eine große Hilfe sein.

Kommentare sind geschlossen.