Wenn die Banken den Geldhahn zudrehen

Wer einmal auf der schwarzen Liste der Schufa steht, hat es schwer, im etablierten Bankensystem doch noch an einen Kredit zu kommen. Es ist ein Teufelskreis: Bei der Schufa gespeicherte Negativmerkmale führen zur Ablehnung eines Kreditantrags, und jeder abgelehnte Kredit bedeutet einen neuen negativen Eintrag. Neben der Schufa-Auskunft können auch unsichere oder unzureichende Einkommens- und Vermögensverhältnisse der Grund für die Verweigerung von frischem Geld sein. Aber es gibt seriöse Alternativen, über die www.sos-kredit.com informiert:

Das Märchen vom Schweizer Kredit

Die beliebten Vergleichsplattformen im Internet funktionieren nur bei guter Bonität. Dahinter stehen Kreditvermittler, die ihre Provision vom Kreditgeber bekommen, also von der Bank. Sobald die Ertragsaussichten des Geschäfts zweifelhaft werden – und das ist bei geringer Bonität der Fall – sind sie aber nicht mehr interessiert oder zumindest nicht bereit, für die Vermittlung auch noch zu bezahlen. Eine Möglichkeit für den Kreditinteressenten ist, selbst einen Vermittler zu beauftragen, dann aber auch die Provision oder Gebühr zu tragen. Seriöse Vermittler sind relativ einfach zu identifizieren.

Sie vermitteln einen Kredit ohne Vorkosten und werden erfolgsorientiert entlohnt, also nur dann, wenn ein Darlehensvertrag tatsächlich zustande kommt. Deshalb machen sie auch keine unhaltbaren Versprechen wie den Kredit ohne Schufa aus der Schweiz. Natürlich gibt es solche Auslandskredite, aber anstelle der Schufa übernimmt eine andere Wirtschaftsauskunftei die Bonitätsprüfung. In der Schweiz ist es beispielsweise die Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK). Und wenn die ZEK über einen deutschen Antragsteller nichts weiß, werden die Anforderungen der Bank an ein solides Arbeitseinkommen umso strenger ausfallen.

Kredite außerhalb des deutschen Bankensystems

Kredite mit Summen von wenigen hundert Euro und Laufzeiten von dreißig oder sechzig Tagen – zum Beispiel zur Überbrückung von Engpässen bis zur nächsten oder übernächsten Gehaltszahlung – lassen sich tatsächlich im Ausland günstig einkaufen, wenn man aufpasst und auf überteuerte Zusatzoptionen verzichtet. Bei größeren Summen ist der Privatkredit eine immer häufiger genutzte Alternative. Kreditbörsen im Internet bringen Kreditsuchende und private Geldgeber zusammen. Banken sind allenfalls aus rechtlichen Gründen und zur technischen Abwicklung des Geschäfts beteiligt. Der Interessent stellt sein Projekt, also den Grund für den Kreditwunsch, vor. Investoren beteiligen sich daran meist mit kleinen Summen, um ihr Risiko auf viele Kredite zu streuen.

Deshalb ist es ungewiss, ob eine vollständige Zeichnung des Darlehenswunschs überhaupt zustande kommt – erst dann wird ein Kreditvertrag geschlossen. In jedem Fall erwarten die Kreditgeber eine dem Risiko entsprechende Rendite. Billig sind die sogenannten Peer-to-peer-Kredite also nicht, und sie sind auch keine soziale Einrichtung. Zwar suggerieren die Plattformen in ihrer Werbung ein Geschäft unter Freunden auf Augenhöhe, aber die Zinsen sind marktüblich hoch und damit oft im deutlich zweistelligen Prozentbereich. Und bei Zahlungsausfällen hört auch beim Privatkredit die Freundschaft auf und es kommt zur Zwangsvollstreckung.

Schreibe einen Kommentar