Riester-Versicherung: Die richtige Entscheidung treffen

Nach aktuellen Informationen wurden bis Ende 2007 schon 959.000 Riester-Verträge gekündigt. Laut Übersicht des Bundesarbeitsministeriums sind das nur die Anzahl der gekündigten Privatrenten-Versicherungen; die aufgelösten Bank- und Fondssparpläne sind hier nicht enthalten. Vermutet wird, dass der Hauptgrund für eine Kündigung der Wechsel des Anbieters ist.

Eine Riester-Rente ist für viele nicht das passende Produkt, wird aber dennoch von Versicherungs- bzw. Bankexperten angepriesen.

Daher empfehlen wir, sich ausreichend darüber zu informieren:

1. Ob eine Riester-Rente für mich wirklich das passende Produkt,
2. und welcher Tarif der für mich passende ist, sowie
3. anschließend die Entscheidung für den richtigen Anbieter zu treffen.

Über die Riester-Förderung, die Abschluss-Prämie und die richtige Tarif-Wahl haben wir schon berichtet. Demnächst werden wir detailliert über einige Tarife und Tipps beim Abschluss einer Riester-Versicherung näher eingehen.

1 Kommentar

  1. Super Beitrag. Frei nach dem Motto: „Drum prüfe wer sich ewig bindet.“ Sollten man im Nachgang feststellen das es nicht das richtige Produkt ist, sollte man als Kunde auf keinen Fall diese Verträge kündigen. Eine Kündigung zieht auf jeden Fall einen Verlust nach sich. Besser solche Verträge beitragsfrei stellen. Oft ist dies von einem auf den anderen Monat möglich.

Kommentare sind geschlossen.